Archiv für März 2009

SOMOST empfiehlt: Grundsicherung vs. Mindestlohn

Donnerstag, 7. Mai, 18h
Naturfreundehaus KölnKalk

Diskussion und Vortrag mit Werner Rätz (Bücher: „Einkommen zum Auskommen“ und „Grundeinkommen: bedingunsglos“).
Unter Linken besteht zwar ein breiter Konsens für ein Grundrecht auf umfassende soziale Sicherung und Teilhabe am gesellschaftlichen Reichtum, doch die Vorstellungen über seine Ausgestaltung gehen weit auseinander. In diesem Vortrag sollen die verschiedenen Modelle
für ein bedingungsloses, bedarfsunabhängiges Grundeinkommen der Forderung nach einem Mindestlohn gegenübergestellt werden. Denn aus Sicht der gewerkschaftlichen Arbeitsloseninitiativen kann die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen inhaltlich nicht überzeugen und sie ist kontraproduktiv für die aktuelle politische Auseinandersetzung um die Politik der Agenda 2010. Gleichwohl muss die Frage nach einem existenzsichernden Einkommen und Teilhabe am gesellschaftlichen Wohlstand geführt werden.
VeranstalterIn: NaturfreundInnen Kalk

What’s new, economy?

Neueste Erkenntnisse zur Weltwirtschaftskrise von KONKRET-Autor Stefan Frank.

So, 22.03.2009, 12-18h
im NaturfreundInnenhaus Kalk
Aus der Reihe „Kalk und die Welt am Sonntag Nachmitag: Kapitalismus, Subjekte, Widerstand.“ – präsentiert von SOMOST Kalk.

Ab 2,50 Euro Spende nach Selbsteinschätzung, inklusive Essen und Kaffepausen.

2007 gab Stefan Frank im Konkret Literatur Verlag eine Aufsatzsammlung zur Lage der Weltwirtschaft heraus. 2008 las sich das Buch streckenweise wie eine Sammlung wahr gewordener Prophezeihungen. Seine Analysen bieten einen tiefen Einblick in das Geschehen auf den globalen Märkten. Wenn auch sonst kaum jemand durchblickt, Stefan Frank zumindest ist der Wahrheit erstaunlich oft sehr nah gekommen. Jetzt, im Jahr 2009 bringt er ein neues Buch zur Wirtschaftskrise heraus, welches bestimmt genauso erhellend sein wird wie seine monatlichen Beiträge in KONKRET. Stefan Frank stellt sein neues Buch vor und steht danach für Fragen und Diskussion bereit.