SOMOST steht für „Sonne, Mond und Sterne“ – eine kleine stadtteilpolitische, linke Gruppe in Köln Kalk.
Wir sind im NaturfreundInnenhaus KölnKalk beheimatet.

Unsere Schwerpunkte sind zur Zeit folgende Themen:

- Kapitalismuskritik/Krise

- Tod, Sterben, Trauer

- Drogen/Sucht

Wir organisieren Veranstaltungen im Naturfreund_innenhaus und versuchen, im Stadtteil zu intervenieren. Wir sind auf der Suche nach gesellschaftspolitischer Praxis, die was ins Rollen bringt.

Ihr erreicht uns unter: somost ät riseup.net

oder

SOMOST
c/o NaturfreundInnenhaus KölnKalk
Kapellenstrasse 9a
51103 Köln

Essen und Reden – unsere Veranstaltungen:
Ein voller Bauch studiert nicht gern? Nun, ein leerer, knurrender Magen ist auch nicht gerade hilfreich.
Bei SOMOST gibt’s zu Vortrag und Diskussion immer was zu Essen und zu Trinken. Je nach Lage mal mehr mal weniger, aber immer vegan und gegen freiwillige Spende.
Das hat drei Gründe:
Erstens wollen wir es so Berufstätigen, Studierenden, Auszubildenden und anderweitig viel Beschäftigten (z.B. Aktivist_innen) erleichtern, unsere Veranstaltungen zu besuchen, da sie sich nicht entscheiden müssen, ob sie erst noch nach Hause fahren um was essen und dann gehetzt zu uns kommen oder gar nicht mehr kommen, oder sich schnell unterwegs irgendeinen Ekel-Imbiss reinziehen.
Zweitens zeigt die Erfahrung, dass das Redeverhalten entspannter wird, wenn die Leute was im Magen haben. Hunger und Unterzuckerung machen aggressiv. Dem Erkenntnisgewinn ist das nicht dienlich.
Drittens ist es einfach schöner so…